Ein Tag im Leben von Thidarat-Thiradat kommt aus Thailand. Seit über 6 Monaten lebt sie jetzt in Japan.  Schrittweise kommt das Leben in Japan voran, und doch sieht es so aus, als ob sie  es mit  vollen Zügen genießt.  An ihren freien Schultagen besucht sie zusammen mit ihren Freunden kulturelle Sehenswürdigkeiten. Auf dieser Seite gestattet sie einen kurzen Einblick in ihren Alltag in Kyoto.
9:00

Halbtagsstelle bei Nissin Electronic Co-Am Vormittag arbeite ich als Übersetzerin eng zusammen mit Ingenieuren in der Nissin 
   Electronic Co. Firma, die sich in der Nähe der Schule befindet.
   (Das Foto wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Nissin http://www.nissin.co.jp)

Halbtagsstelle bei Nissin Electronic Co
12.00

Einkaufen im Lebensmittelgeschäft in der Nähe-Ich nutze die Gelegenheit einzukaufen in einem 24-Std Lebensmittelgeschäft, dass sich in der  
   Nähe der Sprachschule befindet. Wie der Name es bezeugt, kann man dort rund um die Uhr
   einkaufen und sie verkaufen gewisserweise alles , was ich benötige.

Einkaufen im Lebensmittelgeschäft in der Nähe
13:30

Unterrichtsbeginn-Wir sind eine Gruppe von ernsthaften Studenten. Ich betrachte es deswegen so,  weil wir ständig   
    etwas von unseren Lehrern wissen wollen. Es gibt eine Fülle von Fragestellungen im Bereich der 
    verschiedensten Fachgebieten, wo unser Interesse Feuer fängt. Das Unterrichtstempo der 
    erworbenen Japanischsprachkenntnisse ist enorm. Aber auch nur deswegen, weil in unserer
    Schule alles auf japanisch gesprochen wird. Einschließlich die ungezwungene  Plauderei  
    zwischen den Studenten

Unterrichtsbeginn
17:30

Nachbesprechungsunterricht mit den Klassenkameraden-Es ist wichtig den vorangegangenen  Unterrichtsstoff der Schule, noch einmal in unserer Unter-
    kunft zu rekapitulieren. Meine Klassenkameraden und ich versuchen dadurch unsere Sprach-
    fähigkeiten zu verbessern.

Nachbesprechungsunterricht mit den Klassenkameraden

Copyright (c) Kyoto Minsai Japanese Language School. All Rights Reserved.